Ton läuft: Der Regional Digital Podcast

Ich starte den Regional Digital Podcast.

Nur falls du dich fragst, wo du hier gelandet bist.

Das heißt, ich vertone meine Artikel. Die bisherigen Blog-Beiträge habe ich nachträglich aufgenommen. Alle Folgenden wird es als Text- und als Audioversion geben.

Hören kannst du den Podcast hier auf dem Blog, mit dem obigen Podcastplayer und auf allen gängigen Portalen (Apple Podcasts, Spotify, Google Podcasts).

Und weil jeder Podcast auch eine Einleitungsfolge haben sollte, ist hier der Artikel dazu. Hier stelle ich mich vor, den Blog und meine Marketing-Prinzipien.

Viel Spaß dabei.

Worum geht es im Regional Digital Podcast?

Hier geht es um Marketing.

Genauer gesagt um digitales Marketing für regionale Unternehmer.

Wenn du also Handwerker bist, Steuerberaterin, Arzt, Physiotherapeutin, Gastwirt usw. und wenn du deine Hauptkundschaft im regionalen Umfeld siehst, dann bist du hier richtig.

Ich habe gemerkt, dass viele Unternehmer wie du sich kaum oder noch gar nicht mit dem Internet beschäftigen. Hauptsächlich, so hat man mir gesagt, aus Zeitgründen, aus Know-How-Gründen und aus Kosten-Nutzen-Gründen.

„Zwischen den Zeilen“ höre ich da aber auch noch etwas anderes heraus:

Fehlendes Vertrauen in Berater, Agenturen und sonstige Dienstleister.

Ich möchte das ändern und dir Lösungen anbieten, die dich kaum Zeit kosten, unabhängig und sofort einsatzbereit sind.

Was ich hier mache?

Ich beschäftige mich seit 5 Jahren intensiv mit Online Marketing und Webdesign.

Heute helfe ich regionalen Unternehmen, Schritt für Schritt ihren eigenen Weg zu digitalem Marketing zu finden.

Ich bin also Berater – strategisch, aber auch operativ. Das heißt, ich erstelle Webseiten, betreue sie auf Wunsch, verwalte Social-Media-Profile, schreibe Blogartikel, gestalte mit dir zusammen deinen Online-Kurs.

Das alles angefangen vom Konzept bis zur Ausführung – wenn du willst.

Der Regional Digital Podcast, eine Komplettlösung für deine Strategie
eine Komplettlösung, strategisch und operativ; alphaspirit / depositphoto.com

Ich will mir dabei nicht die Rosinen herauspicken und Teile der Arbeit dann doch wieder von dir selbst einfordern, sondern mein Ziel ist es, dich wirklich zu entlasten.

Dass es da viele, teils riesige Chancen für dich gibt, ahnst du vielleicht sowieso schon.

Ich glaube aber nicht, dass für jeden alles gleich sinnvoll ist. Vor allem musst du nicht alles auf einmal machen. Du kannst klein anfangen und dich umso mehr entwickeln, je vertrauter du mit dem Thema wirst.

Wie mache ich das?

Damit du verstehst, wie ich ticke, hier ein kleiner Einblick in mein Konzept:

Ich will dir helfen, deine Kunden zu Fans zu machen.

Und mein Ansatz ist weit weniger technisch, automatisch und aggressiv als das heute allgemein üblich ist.
Die folgenden drei Punkte sind für mich wichtig:

1. Marketing ist persönlich, nicht technisch

Eine übersichtliche Webpräsenz mit schnell auffindbaren Informationen ist wichtiger als erstklassiges Design.

Auf Bewertungen deiner Kunden zu antworten ist wichtiger als automatisierte Chat-Bots bereitzustellen.

Interessante Geschichten über dein Geschäft und deine Mitarbeiter erzählen (per Text, Video, etc.) ist wichtiger als optimierte Werbeanzeigen zu schalten.

Sich mit Kunden und Partnern vernetzen, ihnen helfen, sie führen und verbinden ist wichtiger als ihre Kontaktdaten zu sammeln.

2. Marketing heißt nicht Werbung

Mit Marketing findest du die Menschen, denen das, was du tust, auch wichtig ist, die sich dafür interessieren. Diese Menschen willst du informieren und unterstützen. Du beziehst sie ein, begeisterst und verbindest sie.

Mit Werbung unterbrichst du viele Menschen, die gerade etwas völlig anderes machen. Dabei auch viele, die sich nicht für dein Thema interessieren.

Werbung kann auch sinnvoll sein, wenn es darum geht, Aufmerksamkeit zu erzeugen. Sie ist im Marketing-Orchester aber nur ein Instrument unter vielen – wenn auch das Lauteste. Daher solltest du es mit Bedacht spielen. 

3. Du kannst dein eigenes Tempo wählen

Du musst nicht sofort >5000 € für eine Webseite ausgeben, jeden Tag bei Facebook posten und wöchentlich bloggen.

Es ewig aufschieben, um am Ende gar nichts zu tun, ist aber auch keine Lösung.

Ich habe auch einen anderen Weg für dich.
Einen, auf dem du erst einmal mit wenig Aufwand reinschnuppern und dich Stück für Stück weiterentwickeln kannst. Wenn du Spaß hast und Ergebnisse siehst, kannst du immer noch den nächsten Schritt machen.

Auf diesem Weg bist und bleibst du auch unabhängig von mir.

Im Regional Digital Podcast zeige ich dir wie du unabhängig bleibst
Du bist und bleibst unabhängig, auch von mir; Curioso_Travel_Photography / depositphoto.com

Ich betone das, um klar zu machen, dass du nicht zwingend nur mit mir arbeiten musst. Diese Strategien und Tipps sind mein Geschenk an dich – du kannst sie selbst umsetzen und gerne zeige ich dir auch wie.

Es kann dir aber auch jeder andere Profi helfen. Ich verwende Werkzeuge, die frei verfügbar und weit verbreitet sind.

Das gilt für das, was ich dir hier im Blog vorstelle und auch dann, wenn du mein Kunde wirst: Ich will nicht, dass du mich irgendwann brauchst. Ich möchte, dass du wirklich mit mir arbeiten willst – aus freien Stücken.

Um mein Konzept noch besser zu verstehen, empfehle ich dir die drei folgenden Artikel bzw. Podcastfolgen:

Bevor ich Schluss mache

Warum gibt es denn den Regional Digital Podcast und den Blog?

Und warum lese ich das meiste vor?

Ganz einfach: Einige von euch, einige meiner Kunden also, haben mir gesagt, dass sie die Artikel nur sehr selten lesen. Hören würden sie es aber gern.

Das biete ich gerne an.

Ich vertone also meine geschriebenen Texte und stelle sie dir als Podcast zur Verfügung.

Ich werde weiterhin schreiben, das macht mir einfach Spaß. Trotzdem könnten in Zukunft durchaus auch Interviews folgen.

Ich plane monatlich neue Artikel und Podcastfolgen zu veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen